dipl. Tourismusmanager/in NDS HF “Outdoor – Nachhaltigkeit – DigitalTourism to go”

Warum ein NDS HF in Tourismus?

Höchste Flexibilität

4 Studienstarts im Jahr

Höchste Individualität

Module sind einzeln buchbar, Abschlusszertifikat nach jedem Modul

Höchste Effizienz

Anrechnung von Vorleistungen

Höchste Effektivität

Kombination zwischen hybridem Unterricht und persönlichem Coaching

Höchster Praxisbezug

Oberste Priorität von Praxisrelevanz und Wissenstransfer

Höchste Vernetzung

Mehrtägigen Off-Campus mit Workshops, Simulationen und Unternehmensbesichtigungen

Studium

Die Tourismusbranche befindet sich – getrieben durch Themen wie Klimawandel und jüngst die Pandemie Covid-19 – in einem fundamentalen Wandel. Diese Treiber haben zahlreiche Prozesse im Tourismus beschleunigt und Geschäftsmodelle auf den Kopf gestellt. Die Welt hat sich geändert und nicht nur das Reiseverhalten, sondern auch die Ansprüche an den Tourismus sowie seine Strukturen, Themenfelder und Ansprüche an ausgewiesene Fachkräfte haben sich verändert. Dies hat zur Folge, dass sich die Bildungslandschaft der Tourismusbranche entsprechend weiterentwickelt und sich den neuen Anforderungen anpasst. 

Der neue Studiengang NDS HF Tourismusmanagement mit Vertiefung in Outdoormanagement, Nachhaltigkeit & DigitalTourism to go richtet sich ganz auf diese veränderten Ansprüche aus der Berufspraxis aus und basiert auf den folgenden Trends:

  • Nachhaltigkeit in den drei Dimensionen «Ökologie, Gesellschaft und Ökonomie» als Antwort auf die Klimabewegungen sowie die Auswirkungen der Pandemie
  • Outdoor als grosser Gewinner im Freizeitverhalten
  • Digitale Vernetzung entlang der Customer-Journey als Basis für wertschöpfungsorientierte Geschäftsmodelle
  • Gesundheit als neue Definition von Luxus
  • Mobilität als globaler Megatrend
  • Individualismus als Zeichen für das Reiseverhalten der Next Generation
  • Qualitätstourismus als einzige Lösung für ein ganzheitliches Tourismusbewusstsein

Zielgruppe

Das Studium richtet sich an Persönlichkeiten aus dem Tourismus oder tourismusnahen Betrieben, welche im Rahmen ihrer persönlichen Weiterentwicklung eine höhere Kaderstufe und damit einen nächsten Karriereschritt anstreben oder neben ihrer bisherigen Tätigkeit ein zweites Standbein aufbauen wollen. 

Berufsbild

In diesem interdisziplinären Studium erlangen Sie die relevanten Managementfähigkeiten in den im Studiengangsaufbau definierten Kompetenzfeldern, um erfolgreich auf Managementstufe (Kader, Geschäftsleitung) in einem direkten oder tourismusnahen resp. outdoorverwandten Berufsumfeld tätig zu sein (Outdooranbieter und -industrie, Schneesportschule, Tourismusdestination, Berg- & Seilbahn, Mobilitätsanbieter, Bund, Kanton, Verbände, etc.). 

Als Absolventin/Absolvent des NDS Tourismusmanagement sind Sie in der Lage, die komplexen Zusammenhänge im Gesamtsystem Ökonomie, Ökologie und Gesellschaft zu erkennen und als verantwortungsbewusste Führungsperson in der Praxis lösungsorientiert umzusetzen. 

Kompetenzen

  • Ziel- und zukunftsorientiertes Lösen von komplexen Problemen
  • Analyse, Bewertung und Bewältigung von Risiken sowie Entwicklung von Massnahmen
  • Übernehmen von Führungsaufgaben vor dem Hintergrund der ökonomischen, ökologischen und gesellschaftlichen Anforderungen
  • Aufbau von Expertenwissen im entsprechenden Vertiefungskompetenzfeld sowie Erlangen der Fähigkeit, das Gelernte in die Praxis umzusetzen und dort wertschöpfungsorientiert zu nutzen 

Studienaufbau

Im Mittelpunkt des Studiums steht die Praxisrelevanz. Der Transfer der Theorie erfolgt durch praxisnahe Konzepte, Beispiele, Fallstudien, Simulationen sowie Impulsveranstaltungen und «Feld-Besuche». Der Fokus liegt dabei auf Themen der Managementebene. Sowohl Praxisbezug wie auch Managementrelevanz werden durch ein breites Netzwerk von ausgewiesenen Fachexperten und Fachexpertinnen auf Kaderstufen aus der Praxis sichergestellt.

Das Studium ist mit Basis- und Vertiefungswahlmodulen modular aufgebaut und schafft so die Möglichkeit, sich individuell auf die gewünschten Ausbildungs- sowie Themenkompetenzen zu konzentrieren.

Das Nachdiplomstudium Tourismusmanagement umfasst total 960 Lernstunden, davon 300 Präsenzstunden. Diese setzen sich schwerpunktmässig wie folgt zusammen:

  • Basismodul mit 7 Modulblöcken zum Schwerpunkt Tourismusmanagement (Pflichtmodule)
  • Vertiefungswahlmodul, wahlweise zu Outdoormanagement, Nachhaltigkeit oder DigitalTourism to go (für den Abschluss des NDS HF ist der Besuch eines der drei Vertiefungswahlmodule Pflicht).

Alle Module können auch einzeln gebucht werden. Nach Abschluss eines besuchten Modul gibt es jeweils ein IST Abschlusszertifikat.

Basismodule: Inhalt und Dozierende

Inhalte:

Egal ob Sie sich selbständig machen möchten oder nicht, ist der Kurs Entrepreneurship durchaus wertvoll, da dieser Ihnen die Grundlage erklärt wie alle Lebensphasen einer Unternehmung funktionieren. Sie können danach als Gründer/in oder zukünftige Führungsperson jede Unternehmung in der Tourismusbranche auf der ganzen Welt mit den erlernten Fähigkeiten auf das nächste Level bringen:

  • Unternehmerische Grundlagen wie Lean Startup
  • Pitch Deck Erstellung
  • Finanzierung und Venture Capital
  • Firmen Skalierung
  • Firmenverkauf & IPOs

Dozierende:

  • Clemens Hauser, Gründer und Präsident, Rhino Innovation, www.rhino-innovation.ch
  • Gastdozierende aus dem Praxisumfeld Unternehmertum, Start up und Wirtschaft

Inhalte:

Die globale Tourismus Branche ändert sich so schnell wie nie zuvor. Um in diesem Umfeld bestehen zu können, müssen etablierte Institutionen aus dem Tourismus Bereich lernen wie man schneller als die Konkurrenz Innovation von innen heraus vorantreibt. Im Kurs Intrapreneurship lernen Sie wie man als Unternehmer innerhalb eines Unternehmens (Intrapreneur) Innovationen mit einem holistischen Ansatz erfolgreich umsetzt und somit langfristigen Wert für die Kunden liefert.

  • Trends und strategische Innovation
  • Innovationsmanagement
  • Design Thinking und Venture Building
  • Corporate Venture Capital (Startup Investitionen)
  • Fusionen & Übernahmen

Dozierende:

  • Christopher Bargholz, Mitgründer und Geschäftsführer, Rhino Innovation, www.rhino-innovation.ch
  • Gastdozierende aus dem Praxisumfeld Unternehmertum, Design Thinking, Venture Capital und Produktentwicklung

Inhalte:

Sie arbeiten mit bei der Erstellung des Marketingkonzepts, welches sich aus der Unternehmensstrategie ableitet und das 360°-Marktumfeld berücksichtigt:

  • Märkte und Segmentierung
  • Marketingstrategien inkl. -planung
  • Contentmarketing & storytelling
  • PR & Krisenmanagement
  • e-Fitness: Online Marketing / Content-Digitalstrategie (inkl. SoMe-Plattformen & Newsroom)
  • Verkaufsstrategien und -training
  • Kundenbetreuung inkl. CRM
  • Kooperationen
  • Einblick in die Tourismuspolitik und die Vernetzung auf der politischen Ebene

Dozierende:

  • Martin Schmidli, Dozent für strategisches Marketing an der IST AG, Schweizerische Hotelfachschule Luzern & Hochschule Luzern, www.linkedin.com/martin-schmidli,
  • Reto Wilhelm, Gründer und Geschäftsführer Panta Rhei Zürich, www.pantarhei.ch
  • Nicole Diermeier, Geschäftsführerin & Dozentin IST AG & ehemalige Marketingleiterin/Mitglied der Geschäftsleitung bei Schweiz Tourismus, www.linkedin.com/nicole-diermeier
  • Gastdozierende aus dem Praxisumfeld nationales & internationales Marketing, Event- & Erlebnismarketing, Destinations- und Sportmarketing, ÖV & Bergbahnen, Politik & Wirtschaft

Inhalte:

Sie verstehen die Grundlagen der Digitalisierung und können diese auf unterschiedlichen Ebenen im Unternehmen sinnvoll integrieren. Dabei erkennen Sie die wichtigsten digitalen Formen des Marketings. Im Weiteren können Sie den gezielten Einsatz von Informatikmitteln im eigenen Arbeitsumfeld einsetzen sowie deren Umsetzung überwachen.

  • Digitalisierung: Digitales Ökosystem, Digitale Transformation, Digitale Trends, Design Thinking, Big Data, Datenschutz und neue Technologien wie VR/AR, KI etc.
  • Digitales Marketing: Media Types, Instrumente, E-Commerce, die Welt von Google, Customer Journeys, Community Management
  • ICT Systeme: IT-Landschaften und -Architekturen, Applikationen, Business Solutions, Tool-Anwendungen

Dozierende:

Inhalte:

Hatten Sie schon einmal einen guten Vorgesetzten?
Was hat diesen eigentlich ausgemacht?

Es sind viele Faktoren, die eine erfolgreiche und gute Führungskraft ausmachen. Letztendlich ist es die Balance zwischen dem Verständnis für die Ökonomie und den Fähigkeiten, für die individuellen Charaktere im Team ein Umfeld zu schaffen, in der diese gerne Leistung bringen wollen.

Diese Fähigkeiten werden gerne unterschätzt. Wenn Sie als gute Führungskraft wahrgenommen werden wollen, kommen Sie nicht darum herum sich mit diesen Themen auseinanderzusetzen.

  • Selbstmanagement
  • Leadership
  • Kommunikation
  • Persönliches Energiemanagement und Resilienz
  • Human Ressource Management

Dozierende: 

Inhalte:

Finanzielle Führung:

In diesem Modul vertiefen Sie Ihre Kenntnisse im finanziellen und betrieblichen Rechnungswesen. Sie erhalten die nötigen Werkzeuge, um eine Unternehmung in der Praxis über die Zahlen zu analysieren resp. zu steuern. Richtige operative und strategische Finanzentscheide fallen ihnen leichter durch die Anwendung der Investitionsrechnung. Sie nutzen die Budgetierung als wichtiges Führungsinstrument.

  • Überblick Finanzielles- und betriebliches Rechnungswesen
  • Vollkosten- und Teilkostenrechnung
  • Leistungs- und Finanzkennzahlen
  • Investitionsrechnung – Mittelbeschaffung
  • Budgetierung

Projekt- und Prozessmanagement:

Sie erhalten einen Einblick in verschiedene Projektmanagementmethoden, die Ihnen helfen Projekte erfolgreich zu planen und zu steuern. Das Prozessmanagement hingegen befasst sich mit der Steuerung, Umsetzung und Erfolgskontrolle wiederkehrender Aufgaben.

  • Phasenkonzept vs. agiles Projektmanagement
  • Earned Value Management
  • Project Canvas
  • Lean Management

Recht:

Rechtliche Grundlagen, um erfolgreich eine Unternehmung zu gründen resp. zu führen ist unumgänglich. Sie erhalten Einblicke in verschiedene Kapitel des Obligationenrechts.

  • Gesellschaftsrecht (Einzelunternehmung, AG, GmbH)
  • Handelsregister, Geschäftsfirmen und kaufmännische Buchführung
  • Vertragsrecht

Dozierende:

  • Marc Börlin, Founder Börlin Business Management Solutions BBMS, Dozent an diversen Institutionen, www.ist-edu.ch/dozierende
  • Gastdozierende aus dem Praxisumfeld Recht

Inhalte:

Sie setzen sich mit den Grundsätzen für die Einhaltung und wirtschaftliche Umsetzung von Qualitäts- und Nachhaltigkeitsthemen im eigenen Umfeld und kennt die relevanten Erfolgsfaktoren im Freizeit-Mobilitätsbereich:

  • Grundlagen der Nachhaltigkeit im Gesamtsystem von Ökologie, Ökonomie & Gesellschaft
  • Mobilitätsformen im Freizeittourismus
  • Qualitätsmanagement
  • Mobilitätsformen und Freizeittourismus: Vernetzung öV und Tourismus, insbesondere Vertriebskanäle
  • Entwicklung touristischer Gästekarten mit inkludiertem öV
  • Nachhaltige Mobilität als Gästebedürfnis und Kundensegmente im touristischen Verkehr
  • Mobilität und Verkehr als Mobility Services für mehr Effizienz
  • Sharing Systeme: CarSharing, Mobility Hubs und neue Mobilitäts-Sphären

Dozierende:

Vertiefungswahlmodule: Inhalt und Dozierende

  • Mehrtägiges Off-Campus Format mit Workshops, Simulationen und outdoorrelevanten Unternehmensbesichtigungen. Beispiel: ganztägiger Workshop bei Mammut in Seon zu Themen wie «Prozesse entlang der Wertschöpfungskette & Nachhaltigkeit», Praxisbesuch bei Zermatters zu Themen wie Produktentwicklung und Geschäftsmodell-Prozess und viele weitere spannende Besuche bei den Partner der IG Outdoor.
  • Fachaustausch mit Experten aus Sport, Industrie, Wirtschaft & Tourismus
  • Impulsreferate und Praxiserfahrung zu Themen wie Angebots- und Produktegestaltung, Kundenbedürfnisse & Gästeanimation, Servicequalität als Differenzierungsfaktor, Tourismusbewusstsein, Innovation, Arbeits- & Anstellungsmodelle, Recht & Versicherungen (Vermittler, Veranstalter, MWSt-Thematik), Risikomanagement, Saisonalitäten: spezifische saisonale Outdooraktivitäten (4-Jahreszeiten), Digitale Transformation entlang der Customer Journey (von Webseite über Systemanbieter bis zur Leistungserbringung)

Der Studiengang wird fachlich von den Partnern des Innotourprojekts «Alpine Outdoorlandschaft Schweiz 2030» unterstützt und die Module gemeinsam gestaltet.

                 

         

Impulsreferate und Praxiserfahrung zu Themen wie Sustainability, Ecosysteme, sozioökonomisches Handeln, nachhaltige und wertschöpfungsorientierte Produkt- & Angebotsgestaltung sowie deren Vermarktung, CSR, Innovations- & Positionierungsmanagement

  • Mehrtägiges Off-Campus Format (Exkursionen) mit Workshops, Simulationen und nachhaltigkeitsrelevanten Unternehmensbesichtigungen 
  • Fachaustausch mit Experten aus Natur- & Landschaftsschutz, Energie, Raumplanung, Industrie, Nachhaltigkeits-Organisationen, interdisziplinärer & transdisziplinärer Wissenschaft, Bedeutung des Klimawandels für den Tourismus 
  • Impulsreferate und Praxiserfahrung zu Themen wie Sustainability, Ecosysteme, sozioökonomisches Handeln, nachhaltige und wertschöpfungsorientierte Produkt- & Angebotsgestaltung sowie deren Vermarktung, CSR, Innovations- & Positionierungsmanagement.

Der Studiengang wird fachlich von myclimate unterstützt und die Module gemeinsam gestaltet.

Impulsreferate und Praxiserfahrung zu Themen wie Digitale Transformation, Digitalisierung entlang der Wertschöpfungskette, Sharing Economy, E-Commerce, Digitale Innovation, Gamification, Data Analytics (KI, VR/AR, Open Data, Smart & Big Data, API, etc), Besucherlenkung 

  • Mehrtägiges Off-Campus Format mit Workshops, Simulationen und Unternehmensbesichtigungen aus dem digital vernetzten Umfeld
  • Fachaustausch mit Experten aus Industrie, Wirtschaft, Politik & Wissenschaft, 
  • Impulsreferate und Praxiserfahrung zu Themen wie Digitale Transformation, Digitalisierung entlang der Wertschöpfungskette, Sharing Economy, E-Commerce, Digitale Innovation, Gamification, Data Analytics (KI, VR/AR, Open Data, Smart & Big Data, API, etc), Besucherlenkung

Der Studiengang wird fachlich von insidelabs unterstützt und die Module gemeinsam gestaltet.

Diplomarbeit

Sie schliessen das NDS HF Tourismusmanagement mit einer Diplomarbeit ab. Im Kern geht es darum, das theoretische und das praktische Wissen anhand eines konkreten Projekts aus dem eigenen Unternehmen in einem Business Case darzustellen. Die Arbeit besteht aus einem schriftlichen Teil und einer mündlichen Präsentation vor Expertinnen und Experten.

Organisatorisches

Dauer

Das Studium dauert 2 Semester plus Diplomarbeit (16 Wochen, während der Diplomarbeitserstellung unterrichtsfrei).

Studienstart ist 4x pro Jahr möglich.

Studienstart Quartal 1:
Dienstag, 11. Januar 2022
Montagabend (digital) & Dienstag & Mittwoch, ganzer Tag (physisch)
(Die Unterrichtstage digital & physisch finden im Durchschnitt 2x/Monat und nicht in der gleichen Woche statt.)

Studienstart Quartal 2:
Dienstag, 5. April 2022
Montagabend (digital) & Dienstag & Mittwoch, ganzer Tag (physisch)
(Die Unterrichtstage digital & physisch finden im Durchschnitt 2x/Monat und nicht in der gleichen Woche statt.)

Studienstart Quartal 3:
Dienstag, 5. Juli 2022
Montagabend (digital) & Dienstag & Mittwoch, ganzer Tag (physisch)
(Die Unterrichtstage digital & physisch finden im Durchschnitt 2x/Monat und nicht in der gleichen Woche statt.)

Studienstart Quartal 4:
Dienstag, 4. Oktober 2022
Montagabend (digital) & Dienstag & Mittwoch, ganzer Tag (physisch)
(Die Unterrichtstage digital & physisch finden im Durchschnitt 2x/Monat und nicht in der gleichen Woche statt.)

1. Quartal

  • Entrepreneurship
  • Personalmanagement

2. Quartal

  • Intrapreneurship / Business Development
  • Digitalisierung

3. Quartal

  • Finanzmanagement, Recht & Prozessmanagement
  • Nachhaltigkeit, Mobilität & Qualitätsmanagement

4. Quartal

  • Marktumfeld, Marktbearbeitung & Tourismuspolitik
  • Outdoormanagement, Nachhaltig-
    keit &DigitalTourism to go

Der Studiengang wird ab 6 TeilnehmerInnen durchgeführt.

…………………………..

Kosten

Einzelnes Modul

CHF 2 220.- (plus Einschreibgebühr und Lehrmittelpauschale)

Gesamtes Studium

CHF 10 350.- (plus Zusatzkosten)

Zusatzkosten: einmalige Einschreibegebühr (CHF 250.-), Lehrmittelpauschale pro Modul (CHF 100.-), Diplomprüfungsgebühr (CHF 1500.-)
Externe Kosten: Reise- und Übernachtungskosten bei Exkursionen

Sie benötigen ein eigenes, leistungsfähiges Notebook (Spezifikationen auf Anfrage).

Leistungen

Im Schulgeld inbegriffen:

  • Interne Prüfungsgebühren
  • Exkursione, Fach- und Impulsreferate
  • Digitale Unterlagen
  • Online-Plattformen
  • Microsoft-Office-365-Lizenz während des Studiums

Teste uns!

Höchste Flexibilität & Best Price Garantie

Bist Du noch nicht 100% sicher, das gesamte NDS Tourismus- & Outdoormanagement zu besuchen? Überzeuge Dich von der Qualität und buche einzelne Module. Wir garantieren Dir den Vorteil-Preis des gesamten NDS Tourismus- & Outdoormanagement Studiums.

Und so funktioniert’s*:

  1. Wähle 3 Module nach Wahl und überzeuge Dich von unserer Kursqualität. (3x CHF 2’200.- = CHF 6’600.-)
  2. Die Module haben Dich überzeugt und Du willst Dir mehr Tourismus- & Outdoorwissen holen? Dann entscheide Dich zum Besuch der übrigen 5 Module für das ganze NDS und wir garantieren Dir den Preisvorteil des ganzen NDS Tourismus- & Outdoormanagement von CHF 10’350.-

Rechnungsbeispiel:
Module 1-3 nach Wahl à CHF 2’200.- = CHF 6’600.-
Ganzes NDS Tourismus- & Outdoormanagement: CHF 10’350.- (das entspricht einem Preis für die restlichen 5 Module von CHF 3’750.-)

Deine Vorteile:

  • überzeuge Dich von unserer Kursqualität
  • hol’ Dir das individuell zugeschnittene Tourismus- & Outdoorwissen
  • profitiere von der Best Price Garantie
  • nutze das flexible Timing über’s ganze Jahr (Rücksicht auf Saisonalitäten)

Mach den Berghilfe Check und profitiere von 50% Unterstützung der Kurskosten! Nähere Informationen dazu finden Sie hier.

1) Auf www.weiterbildung.swiss
2) Auf der Startseite den “Berghilfe-Check” absolvieren
3) Ist dieser absolviert und man erfüllt die Grundvoraussetzungen, erhält man umgehend die Meldung (“Sie sind berechtigt”)
4) Links im Suchfeld ”NDS Tourismusmanagement” eingeben um auf die Kursseite zu gelangen
5) Auf den Button “in den Warenkorb” klicken und und den Anweisungen folgen

 

Zulassung

Zum Studium dipl. Tourismusmanager/in NDS HF wird zugelassen, wer über einen eidg. Fachausweis FA oder ein eidg. Diplom oder ein Diplom einer höheren Fachschule, Fachhochschule oder Universität und mind. 2 Jahre qualifizierte Praxiserfahrung ausweist.

Die Zulassung kann auch «sur dossier» aufgrund des Lebenslaufs und eines persönlichen Gesprächs erfolgen. 

Die minimal geforderte Berufstätigkeit während des Studiums beträgt 50%.

Abschluss

Der erfolgreiche Abschluss des Studiums führt zum vom Berufsbildungsgesetz geschützten und anerkannten eidgenössischen Titel. dipl. Tourismusmanagerin resp. dipl. Tourismusmanager NDS HF, mit Vertiefungswahlmodulen in Outdoormanagement, Nachhaltigkeit oder DigitalTourism to go. (im Anerkennungsverfahren SBFI)

Zukunftsperspektiven

CAS, DAS, Executive Master of Business Administration (EMBA)

Patronat und fachliche Begleitung

                 

         

Fragen?

Sie interessieren sich für diese Ausbildung, haben aber noch spezifische Fragen? Sie wissen nicht, ob Ihre Voraussetzungen für die Aufnahme gegeben sind oder welcher Studiengang auf Ihre Bedürfnisse am besten zugeschnitten ist? Sehr gerne beraten wir Sie individuell!

    Anrede*

    Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
    X